Manuel Fröhlich Kaffee

Besuch aus Turin

Langella

(Bildquelle: Premium-kaffee.ch)

Gestern durften wir bei uns zwei besondere Besucher aus Turin begrüssen: Giorgio Langella, Export-Chef von Caffè Costadoro, hat uns zusammen mit seiner Frau besucht. Die beiden sind im Moment auf Besuchstour bei Costadoro-Importeuren in der Schweiz und Deutschland.

Herr Langella – übrigens ein Doktor der Philosophie – ist die gute Seele von Costadoro. Mit viel Enthusiasmus hat er auch gestern wieder von den Vorzügen der Costadoro-Röstungen geschwärmt. Natürlich hat es uns gefreut ihm zu berichten, dass der Master Club Coffee von Costadoro seit Jahr und Tag der meistverkaufte Kaffee in unserem Shop ist.
 
Zum Schluss hat uns Herr Langella verraten, welche zwei Faktoren aus seiner Sicht das Geheimnis des Caffè Costadoro ausmachen würden:

Zum einen die Mischung: Grosse Röstereien mit eigenen Plantagen müssen jede Bohne ihrer Felder verarbeiten. Nicht so bei Costadoro: Das Unternehmen kauft das Beste aus jeder Provenienz. Das sei zwar teurer, die Qualität würde aber für sich sprechen. Zum anderen das Röstverfahren: Während industrielle Röstereien ihre Mischungen im Schnellverfahren rösten, wird bei Costadoro jede Bohnensorte einzeln schonend geröstet, erst anschliessend werden die Sorten gemischt.

Kommentare

keine Kommentare vorhanden

Kommentar verfassen