Manuel Fröhlich Kaffee

Turm Kaffee aus St. Gallen

Turm Kaffee ist die Kaffeerösterei von St. Gallen. Der Name der Rösterei geht auf den Standort des Unternehmens bei seiner Gründung zurück: Die Häuserreihe an der St. Galler Kugelgasse, zwischen der Turm- und Zeughausgasse, wurde seit jeher «hinter dem Turm» genannt. Johannes Schlatter betrieb dort ab 1761 ein erfolgreiches Spezereigeschäft, das mit Kolonial- und Farbwaren handelte. Daraus entwickelte sich im Laufe der Jahrhunderte die Kaffeerösterei «Turm Kaffee». Heute darf sich Turm Kaffee älteste Kaffeerösterei der Schweiz nennen.

Die Geschichte von Turm Kaffee reicht weit zurück. Staub, den Turm Kaffee im Laufe der langen Geschichte angesetzt haben könnte, findet man gleichwohl keinen, wenn man die Rösterei an ihrem heutigen Standort an der Martingsbruggstrasse in St. Gallen besucht. Die Infrastruktur und die Prozesse sind modern, und das engagierte Team um den jungen Firmenchef Roger Bähler hat viel frischen Wind in die erwürdigen Turm Kaffee-Gemäuer gebracht.

Das Turm Kaffee-Lager

Röstmaschine

Test des Röstgrades

Turm Kaffee hat den Anspruch, aus hochwertigem Rohkaffee ausgezeichnete Kaffeemischungen für den Alltag zu rösten. Die Turm-Röstungen werden vor allem in der Gastronomie eingesetzt, bedienen klassische Kaffee-Segmente und werden als Café Crème oder Espresso serviert. Wie spannend und anspruchsvoll dieses klassische Kaffeegeschäft sein kann, demonstriert uns der Geschäftsführer auf einem Firmenrundgang.

Die Grundlage jeder guten Kaffeeröstung bildet der Rohkaffee. Schon hier beginnen sich die Wege von industriellen Grossröstern und Turm Kaffee zu trennen: Turm Kaffee setzt konsequent auf Qualität, und kennt von regelmässigen Reisen in die Anbauländer viele Produzenten persönlich. Es werden hauptsächlich hochwertige gewaschene Qualitäten verarbeitet (90% Arabicas und 10% Robusta). Getrocknete Arabica-Bohnen bezieht Turm Kaffee vor allem aus Brasilien. Die Veredelung des Rohkaffees findet während des Röstvorgangs statt: Turm röstet mit dem traditionellen Trommelröstverfahren, das pro Röstvorgang 17-21 Minuten in Anspruch nimmt. Die Erfahrung der Röstmeister und im Nachgang eine konsequente Qualitätskontrolle stellen sicher, das jeder Kaffee konstant seine spezifischen Eigenschaften entwickelt – und im Falle von Turm Kaffee meint Konstanz Jahrzehnte und Jahrhunderte.

Kaffee unterschiedlicher Provenienzen

Kaffee-Aufguss für die Grundbewertung

Geschäftsführer Roger Bähler bei der Aufguss-Degustation

Die ständige Kontrolle der Qualität delegiert Turm Kaffee nicht an eine spezielle Abteilung, sondern sie ist Sache des Chefs und der ganzen Belegschaft, inklusive des Aussendienstes. Jeden Morgen tritt die Mannschaft zur Blinddegustation an, um die aktuellen Röstungen zu bewerten. Regelmässig und ohne Berührungsängste nimmt Turm Kaffee auch Röstungen von Mitbewerbern in die blinde Degustation auf. Dieses tägliche Ritual fungiert zugleich als Training für das Fachwissen und die Kaffee-Kompetenz aller Mitarbeiter.

Die Bewertung einer Kaffeeröstung beginnt bei Turm Kaffee mit der Degustation eines einfachen Kaffee-Aufgusses. Das Ziel dieses ersten Prüfschrittes ist es, die Grundkomponenten des Geschmackes (süss, sauer, salzig, bitter) zu identifizieren, und allfällige Fehler zu finden. Ein Kaffee, der in diesem Stadium bereits bitter schmeckt, kann später durch keinen Kunstgriff mehr gerettet werden. Auf die Aufguss-Degustation folgt das Aufbrühen mit der French-Press-Kanne. So zubereitet, entwickeln sich die Aromen bereits differenzierter. Der dritte Schritt für die Bewertung eines Kaffees ist die Espresso-Extraktion. Das ganze Aromaspektrum, das in einer Röstung steckt, kommt jetzt zum Vorschein.

Espresso-Extraktion¨

Der trinkbereite Espresso

Aus der Degustation, die Turm Kaffee-Chef Roger Bähler mit uns durchgeführt hat, sind am Schluss zwei Röstungen hervorgegangen, die neu das Sortiment unseres Online-Shops bereichern: Die Kenner-Röstung aus mittelamerikanischen Hochland-Arabicas, mit Aromen, die an gebrannte Mandeln erinnern, mit einer geschmeidig-buttrigen Konsistenz und einer angenehmen Frische, sowie der Turm Kaffee Tosca, eine typische Espresso-Röstung mit einem kraftvollen Charakter und zartbitteren Schokoladenoten.

Nach geschlagener Schlacht

Espresso-Degustation

Kommentare

keine Kommentare vorhanden

Kommentar verfassen