Manuel Fröhlich Kaffee

Äthiopische Kaffeezeremonie

In Äthiopien, der Heimat des Kaffees, wird Kaffee traditionell in einer ausgedehnten Zeremonie getrunken. Im Artikel «Den Kaffeegenuss zelebriert» beschreibt der Kölner Stadt-Anzeiger die Zeremonie und vergleicht den Geschmack des traditionell gebrauten Kaffees mit italienischen Espresso:

Mit den Arabica-Bohnen wird sowohl der Espresso als auch der äthiopische Kaffeeaufguss hergestellt. Nur, dass man die exotische Mischung nicht im Schnellverfahren zwischendurch oder als Abschluss eines guten Essens zu sich nimmt. In Äthiopien und in Eritrea wird der Kaffeegenuss nämlich zelebriert, mehrmals am Tag und zu allen möglichen Anlässen. Zum Beispiel wenn Frauen „Mit-Streiterinnen“ einladen, um einen aktuellen Konflikt zu bereden und zu lösen. Oder einfach nur, um ein Stündchen hier, ein Stündchen da zusammenzusitzen und die Zeremonie zu pflegen.

Eine ganze Sendung über das äthiopische Kaffeeritual hat das SWR ausgestrahlt (zitiert im Blog von Espresso International).

Kommentare

  1. Kaffeegenießer www.marctoms.com

    Kaffeeklatsch is multikulti! 🙂

  2. Staeldi Angelo

    Guten Tag,

    Vor wenigen Tagen ist unser erster Doku-Film über spezielle, aethiopische Kaffees (wilder Kaffee, Plantage des Roten Kreuzes Djimmah, Sidamo, Tea and Coffee Authority Addis Abeba) erschienen.
    Länge: 50 Minuten
    Sprache: Deutsch
    Format: 16:9
    erhältlich unter: http://www.kaffeepur.ch/index.php/dvd/rotes-gold-aus-aethiopien.html

    Herzliche Grüsse

    Angelo Staeldi

Kommentar verfassen