Manuel Fröhlich Kaffee

Kaffee selber rösten

Wie entscheidend der Frische-Aspekt für den ungetrübten Kaffeegenuss ist, haben wir im Beitrag Frische-Service aufzuzeigen versucht. Wer es ganz frisch mag und über genügend Experimentierfreude verfügt, kann Kaffee auch selber rösten.

Ohne spezielles Equipment kann man Kaffee zu Hause wie zu Grossmutters Zeiten mit Hilfe einer normalen Pfanne rösten. Der Rohkaffee wird unter ständigem Umrühren etwa 15 bis 20 Minuten geröstet. Entscheidend für die Qualität der Röstung ist dabei das Timing. Grundsätzlich gilt: Hell geröstete Bohnen eignen sich für die Zubereitung von Filterkaffee, aus dunkel gerösteten Bohnen lässt sich Espresso herstellen. Wie lange genau und bei welcher Temperatur die Bohnen geröstet werden müssen, um ein gutes Ergebnis zu erzielen, hängt nicht zu letzt vom verwendeten Rohkaffee ab.

Nach dem Rösten muss der Kaffee rasch abgekühlt werden, damit die sehr heissen Bohnen nicht nachrösten und verbrennen. Zur Kühlung eignet sich etwa ein kaltes Blech.

.heimroester

(Bildquelle: Cafetissimo.ch)

Einfacher und kontrollierter lassen sich Kaffeebohnen mit kleinen Heimröst-Maschinen rösten. In der Schweiz bietet Cafetissimo Heimröster und passend dazu verschiedene Rohkaffeesorten an.

Wer von seinen Heimversuchen nicht gänzlich überzeugt oder weniger experimentierfreudig ist, findet natürlich in unserem Kaffee Shop Premium-kaffee.ch eine grosse Auswahl an Spitzenkaffees für jeden Geschmack

Kommentare

  1. Manfred www.diekaffeestube.com

    Man scheint auch eine Popcornmaschine zum rösten verwenden zu können. Wird jedoch wahrscheinlich nicht so einfach sein. Einen gewissen Lernprozess wird es dabei wahrscheinlich geben.

Kommentar verfassen