Manuel Fröhlich Kaffee

Kaffee? – Nein danke, ich seife..

 Shower Shock - Koffeinseife

(Bildquelle: ThinkGeek)

Shower Shock heisst die Körperpflege-Innovation aus den USA, die Kaffee-Trinken (bzw. das Zuführen von Koffein) und Duschen verbinden soll. Die Seife, die 2.4 Gramm Koffein enthält, soll bei ausgiebigem Einseifen des Körpers den Genuss von zwei Tassen Kaffee ersetzen.

Ob dies funktioniert, ist jedoch umstritten. Laut Spiegel Online hat eine kanadische Verbraucher-Sendung bei einem Test keinerlei Koffein im Blut der Testpersonen gefunden:

Die kanadische Verbraucher-Sendung „StreetCents“ wollte dies nachprüfen. Das Ergebnis: Bei den Testpersonen war nach dem Duschen keinerlei Koffein im Blut nachweisbar. Ein Proband klagte über trockene und gereizte Haut.

Zwar sind Koffein-Moleküle äußerst wasserlöslich, deshalb wird der Wirkstoff vom Körper auch so gut aufgenommen. Allerdings ist dies über die Haut nicht so einfach – vor allem in Kombination mit einer Fettsäure wie Seife. So könnte das erfrischende Gefühl, das sich bei einigen Testpersonen nach dem Duschen einstellte, zum großen Teil auf den Pfefferminz-Anteil im „Shower Shock“ zurückzuführen sein.

Kommentare

keine Kommentare vorhanden

Kommentar verfassen