Manuel Fröhlich Kaffee

Kaffee hinter Gittern

Bohne No.1

(Bildquelle: JVA-Onlineshop.de)

JVA Hünberg heisst eine innovative Justizvollzugsanstalt im deutschen Bundesland Hessen. In den Werkstätten der Anstalt wird der erste Kaffee «hinter Gitter» geröstet, wie das Unternehmen meldet. Vertrieben wird der Kaffee unter dem Namen Bohne No.1. Die Frankfurter Rundschau hat die Gefängnis-Rösterei besucht:

In der Werkstatt der Justizvollzugsanstalt im osthessischen Hünfeld verströmt eine neue Maschine aromatischen Duft. Wo die Gefangenen für gewöhnlich Blechteile verschweißen oder CDs in Zeitschriften kleben, knacken jetzt Kaffeebohnen in einer Rösttrommel. In Hünfeld hat in diesem Frühjahr die vermutlich erste Kaffeerösterei in einem deutschen Gefängnis ihre Arbeit aufgenommen.

[..]

Fünf verschiedene Bohnenmischungen und Röstungen bietet Serco unter dem Namen „Bohne No. 1“ an. Interessierte können die Päckchen im Onlineshop der Anstalt kaufen. Ein aromatisches Schnäppchen entsteht hinter Gittern allerdings nicht: Der Preis für 500 Gramm liegt bei rund vier Euro für die Sorte Nabucco Gold, rund acht Euro kostet die Bohne Espresso Napoli.

Lesen Sie hier den ganzen Artikel Kaffee aus dem Knast der Frankfurter Rundschau. Vertrieben wird der Kaffee über den Online-Shop der JVA Hünberg.

Kommentare

keine Kommentare vorhanden

Kommentar verfassen