Manuel Fröhlich Kaffee

Italienischer Caffè und schlechter Geschmack

Der Erzählkünstler, Kabarettist und Schauspieler Ferruccio Cainero hat diese Woche in der Sendung «Zytlupe» im Schweizer Radio über italienischen Caffè und schlechten Geschmack nachgedacht:

Espresso, Ristretto, Cappuccino: diese Dreieinigkeit des Kaffees war Ferruccio Cainero immer heilig.

Aber seitdem es Kaffee mit Erdbeer-, Pfirsich- und Mandarinen-Geschmack gibt, ist ihm dieser Glaube (fast) abhanden gekommen. Und was er am Morgen beim Kaffeetrinken in den Zeitungen sieht, spricht auch nicht unbedingt für guten Geschmack.

Die Sendung kann hier nachgehört werden.

Kommentare

keine Kommentare vorhanden

Kommentar verfassen